Moinsen Mafia

Die Moinsen Mafia ist eine Lingener Hip Hop Kombo und besteht aus vier Mitgliedern. Die Gründungsmitglieder Hardy Kloßek (36) a.k.a. Mike Rophone und Sven Seiler (34) a.k.a. Zwirn, haben im Jahr 2013 entschieden, dass sie Jan-Phillip Wellmann (25) a.k.a. JP und Eugen Richter (29) a.k.a. DJ SinZone zum festen Stamm der Band machen.

 

Bei der Gründung im Jahr 2001 waren zwei andere dabei, mit denen Mike Rophone und Zwirn bis 2005 durch viele Live-Gigs eine hohe Aufmerksamkeit erreichten. Das führte dazu, dass sich die Jungs entscheiden mussten, ob sie sich für die Musik oder die berufliche Laufbahn entscheiden wollten. Ohne Wehmut sagt Mike Rophone heute: „Wir haben uns damals zusammengesetzt und überlegt, was wir tun. Um ehrlich zu sein, haben wir dann "gekniffen", weil wir ein wenig Sorge hatten, ob man vier Familien mit der Musik ernähren könnte. Vor allem zu einer Zeit, in der Gangsterrapper  aus dem Boden schossen wie Pilze, wir uns aber von dieser Musik distanzieren.

 

Es war wirklich eine schwierige Entscheidung, denn wir hatten den Namen Moinsen Mafia im Nordwesten Deutschlands schon zu einer Marke gemacht. Wir haben uns dann entschieden, die „sichere“ Variante zu wählen. Aber genau das bedeutet, dass wir heute, beruflich und familiär gesetzt, umso heißer sind, uns das alles zurückzuholen“.Mike Rophone und ein Bandkollege gingen studieren und verließen den Heimathafen Lingen, Zwirn sowie der damalige DJ begannen ihre Ausbildungen. Es dauerte bis zum Jahr 2010 bis die Mafiosi wieder auf der Bildfläche erschienen. „Das war echt lustig. Mike Rophone und ich wurden von einem kleinen Verein eingeladen, um auf einer Feier Mucke zu machen. Wir haben uns einmal getroffen, um zu gucken, welche alten Schinken wir an dem Abend auspacken. Da merkten wir schon, wieviel Lust wir wieder hatten, zu rocken. Auf der Feier wurde in uns das Feuer wieder komplett entfacht.

 

Die Leute hatten Spaß, wir hatten Spaß, und schon waren wir in der Zwickmühle. Aber Mike Rophone und ich brauchten uns nur einmal tief in die Augen schauen und wir wussten Beide, dass wir nochmal angreifen wollen“, sagt Zwirn. Ein alter Plan wurde direkt in die Tat umgesetzt. Hip Hop mit einer Live-Band. Gesagt, getan. Im Jahr 2011 spielte die Moinsen Mafia mit ihrer Live-Band etliche Konzerte und brachte über das Osnabrücker Indipendent Label timezone records ihre erste EP heraus. Im September wurde „Wir sind zurück“ veröffentlicht und die Auflage von 1.000 Stück war schnell vergriffen.

 

Die Mafia hatte ihre alte Fanbase wieder einfangen können, aber auch viele neue supporter gewinnen können. Das Projekt mit der Live-Band war von vorneherein zeitlich begrenzt, so dass Zwirn und Mike Rophone ab 2012 wieder back tot he roots gingen. Mit DJ SinZone und JPwaren zwei Freunde der Beiden immer dabei, so dass es im Jahr 2013 nur logisch war, dass man DJ SinZone und JP in die Mafia aufnahm.

 

 

Mike Rophone

Zwirn

JP

DJ SinZone

Moinsen Mafia & Tatwaffe

"Die Bühne"

Moinsen Mafia

"Boomboxshit"

Moinsen Mafia

"all for one"

Moinsen Mafia & Ono (Walkin' Large)

"Moments"

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now